Startseite

 

Herzlich Willkommen auf der Website der

 

Philharmonischen Gesellschaft Neu-Isenburg

 

Klassische Musik hat in Neu-Isenburg eine lange Tradition. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es den „Philharmonischen Verein“, der sich sehr aktiv um dieses Genre kümmerte. Kurz nach dem 2. Weltkrieg kam das Aus, da nicht mehr genügend Musiker zur Verfügung standen.

Im Jahr 1970 entschlossen sich Mitglieder eines kirchlichen Musizierkreises auch außerkirchlich öffentlich aufzutreten. Sie gründeten das „Kammerorchester Neu-Isenburg“. Das erste Konzert, in dem die Sopranistin Henrike Volk die Motette „Exsultate Jubilate“ von W.A. Mozart sang, fand am 13. November 1971 statt.

Sowohl der damalige Bürgermeister Ludwig Arnoul als auch Erster Stadtrat Hans Frey unterstützten das junge Orchester nicht nur ideell, sondern auch finanziell. Es wurde eine enge Zusammenarbeit beschlossen. 1971 übernahm der „Bund für Volksbildung“, heute Volkshochschule, die Trägerschaft. Auf Beschluss des Vorstandes der Volkshochschule trat ab 1998 die Jugendmusikschule als Träger des Orchesters und der daraus hervorgegangenen Ensembles auf. Diese Partnerschaft endete 2005.

Danach erfolgte der Schritt in die Selbstständigkeit: Mit Beschluss vom 14.10.2005, wirksam ab 01.01.2006, wurde die „Philharmonische Gesellschaft Neu-Isenburg e.V.“ als neuer Trägerverein gegründet. Unter diesem Dach werden die Aktivitäten unterschiedlicher Ensembles gefördert.

Der Verein widmet sich auf regionaler Ebene der Pflege klassischer Musik. Instrumentalisten und Sängern aller Altersgruppen soll gemeinsames Musizieren unter professioneller Leitung ermöglicht werden.

Dazu gehören auch Konzertveranstaltungen in öffentlichen und privaten Einrichtungen.

Ein wichtiges Anliegen der Philharmonischen Gesellschaft ist die Zusammenarbeit mit anderen Orchestern und Musik ausübenden Vereinen in Neu-Isenburg und Umgebung.

In der PHG sind für die verschiedenen Musizier-Ensembles interessierte Streicher und Bläser sowie im Vokal-Ensemble Sängerinnen und Sänger aller Stimmlagen herzlich willkommen!